und

Das Rühmen ist ausgeschlossen

02.08.2016

Wir reichen unsere Hand allen, die den Herrn Jesus Christus lieben

Es war stets das Ansinnen des wahren Calvinisten – nicht der Hypercalvinisten, diese kann ich nicht verteidigen –, sich bewusstzumachen, dass es Gottes Gnade und nicht der eigene Verdienst ist, wenn er mehr Licht von Gott empfangen hat als andere. Darum ist Mildtätigkeit besonders wichtig, während das Rühmen ausgeschlossen ist. Wir reichen unsere Hand allen, die den Herrn Jesus Christus lieben, sei er, was er sein mag [Arminianer] oder nicht sein mag [Calvinist]! Die Lehre der Erwählung, ebenso wie der große Akt der Erwählung, hat nicht das Ziel, Israel von Israel zu scheiden, sondern Israel von den Ägyptern – nicht der Heilige soll vom Heiligen geschieden werden, sondern der Heilige von den Kindern dieser Welt!

Ein Mann kann erkennbar zu Gottes erwählter Familie gehören und doch, obwohl erwählt, nicht an die Lehre der Erwählung glauben! Ich bin überzeugt, dass es viele gibt, die zum Heil berufen sind und nicht an eine wirksame Berufung [d. i., nur die Auserwählten kommen zu Christus] glauben, und es gibt viele, die bis ans Ende ausharren und nicht an die Lehre des Beharrlichkeit der Heiligen glauben [d. i., das Heil kann nicht verloren gehen]. Wir sind der Hoffnung, dass die Herzen von vielen um vieles besser sind als ihr Kopf. Wir betrachten ihre Fehlurteile nicht als absichtliche Auflehnung gegen die Wahrheit, die in Jesus ist, sondern einfach als Irrtum ihres Urteils, und wir beten, dass Gott diesen korrigiert. Wir hoffen, dass auch sie, wenn sie der Meinung sind, dass wir uns irren, uns in gleicher Weise christliche Freundlichkeit erweisen. Und wenn wir uns unter dem Kreuz versammeln, erhoffen wir uns, dass alle zu der Einsicht kommen, dass wir in Christus Jesus eins sind, selbst wenn der Heilige Geist noch nicht alle von uns in die Tiefen und Breiten der Wahrheit geführt hat.

 


Charles Spurgeon, Effects of sound doctrine, New Park Street Chapel, Southwark, 22. April 1860.

 

 

Ursprüngliche Quelle und Dank:distomos.blogspot.commehr dazu unter dem Vorwort

Nach oben